Tischdecke selbst und individuell gestalten

Nichts geht über Selbstgemachtes – und womit können Sie Ihr Talent besser unter Beweis stellen als mit einer selbstgemachten Tischdecke?

Haushaltswarenläden sind voll von Tischdecken in den unterschiedlichsten Designs und Materialien und Sie können im Grunde für jeden Tag eine neue Decke kaufen, wenn Sie das wollen. Eine andere Variante ist aber, dass Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und sich selbst an einer Tischdecke probieren. So gestalten Sie Ihr Heim persönlicher und können zudem auch öfter mal eine neue Decke verwenden, ohne dass das gleich Ihr Budget sprengt.

Tischdecke

https://en.wikipedia.org/w/index.php?search=Tischdecke&title=Special%3ASearch&go=Go

Eine selbstgemachte Tischdecke ist dabei billig und sie zu gestalten macht Spaß. Zudem brauchen Sie Ihr Sparschwein nicht schlachten, um dann auch noch die passende Deko dazuzukaufen – denn die gestalten Sie ja auch selbst.

Sie können zum Beispiel mehrere Handtücher zusammennähen, die Sie in irgendeinem Laden kaufen oder eh schon seit Jahren unbenutzt im Schrank liegen haben. Wenn Sie neue Geschirrtücher kaufen, dann suchen Sie ruhig ein wenig nach ungewöhnlichen Designs. Vielleicht finden Sie in Ihrer Gegend auch Tücher mit regionalen Bildern oder dem Namen der Stadt – das macht die Tischdecke am Ende individueller. Sie können entweder mehrere einzelne Handtücher mit verschiedenen Designs kaufen oder ein ganzes Pack mit gleichen Geschirrtüchern. Verwenden Sie aber Farben, die zueinander passen – eine kunterbunte Decke ist ja nicht jedermanns Geschmack. Trennen Sie die Enden der Geschirrtücher auf, damit Sie nicht am Ende lauter Huckel auf dem Tisch haben.

Tischdecke 1

Rundum perfekt wird Ihr Tischtuch, wenn Sie auch noch die Stühle entsprechend gestalten. Verwenden Sie Geschirrtücher, die Sie noch übrig und für die Tischdecke nicht gebraucht haben.

Schwarz-Weiß ist das bessere Bunt

444444444444Wie sagte doch einst die legendäre Coco Chanel so treffend: “Frauen denken an alle Farben außer die Abwesenheit von Farben. Schwarz enthält sie alle. Weiß ebensfalls. Ihre Schönheit ist absolut. Es ist einfach nur perfekte Harmonie.”

Schwarz-weiße Kleidung wird immer im Trend sein. Sie ist einfach zu kombinieren und es finden sich leicht passende Accessoires. In jedem guten Kleiderschrank braucht es ein paar schwarze und weiße Teile – und kombiniert sind sie ein Dream Team. Sicher hängen in Ihrem Schrank Teile in den leuchtendsten Farben, aber Schwarz und Weiß sind Ihre Trümpfe.

Wie trägt man sie bei verschiedenen Gelegenheiten

Schwarz und Weiß passen bei allen Gelegenheiten, doch unterscheidet sich die Art, sie zu tragen, je nach Event. Einer der Pluspunkte von Schwarz-Weiß-Kleidung ist, dass man sich nicht den Kopf zerbrechen muss, was man dazu anzieht.

Business Meetings

Für Business Meetings oder Vorstellungsgespräche ist der Mix aus Schwarz und Weiß eh perfekt geeignet. Entscheiden Sie sich entweder für einen Hosenanzug oder einen Rock. Ein weißes Shirt oder eine weiße Bluse in Kombination mit einem schwarzen Blazer überzeugt dabei in jedem Umfeld. Schwarz-Weiß sind formelle Farben und funktionieren bestens im Business-Umfeld.

Dinner oder Ausgehen mit Freunden

Wenn Sie sich mit Freunden zum Essen oder Ausgehen treffen, ziehen Sie sich auch schick an. Schwarz-weiße Kleidung ist dabei eine sichere Wahl, weil sie dem Anlass entsprechend gut aussieht und beeindruckt. Setzen Sie dazu ein paar Farbtupfer, zum Beispiel rote Lippen oder farbige Ohrringe.

Formelle Abendgarderobe

Auf dem roten Teppich ist Schwarz-Weiß der Bringer. Es sieht schick und nicht zu anbiedernd aus und ist so elegant, dass Modeexperten stets von Ihrem Outfit schwärmen werden. Emma Watson, Victoria Beckham und Kendell Jenner sind bekannt dafür, dass sie sowohl auf der Straße als auch bei Galas gern in schwarz-weißen Kleidern und Accessoires auftreten.